l Partner l Sitemap l Anmeldung 
Kostenlose Beratung unter 0800-2222336

Bezeichnung:

Qualitätsmanagement-Kennzahlen inkl. TÜV-Zertifizierung zum Qualitätsbeauftragten und zum Qualitätsmanager

Typ:

Weiterbildung

Termine:

06.07.2021 - 01.10.2021 (Anfrage stellen)
04.08.2021 - 02.11.2021 (Anfrage stellen)
02.09.2021 - 02.12.2021 (Anfrage stellen)
04.10.2021 - 11.01.2022 (Anfrage stellen)
03.11.2021 - 09.02.2022 (Anfrage stellen)
03.12.2021 - 11.03.2022 (Anfrage stellen)
12.01.2022 - 11.04.2022 (Anfrage stellen)

 

Praktikum:

Optional/individuell

Abschlussart:

TÜV-Zertifikat, Trägerzertifikat

Voraussetzungen:

  1. Abgeschlossenes Hoch- oder Fachhochschulstudium bzw. ein abgebrochenes Hoch- oder Fachhochschulstudium. Akademiker mit geringer Berufspraxis aus allen Fachbereichen.
  2. Deutsch in Wort und Schrift.
  3. Ein internes Auswahlverfahren im Rahmen eines Fachgespräches ist mit „gut geeignet“ zu bestehen.
Ausnahmen sind in Absprache mit dem COMCAVE.COLLEGE® und dem Kostenträger möglich. Des Weiteren gelten die Zugangsvoraussetzungen des Kostenträgers.

Inhalt:

Die Qualifizierung besteht aus einzelnen auswählbaren Modulen. Diese Bausteine können individuell kombiniert werden.

Qualitätsbeauftragter inkl. TÜV Zertifizierung (Dauer: ca. 4 Wochen)

  • Grundlagen Aufbau und Einführung eines QM-Systems
  • Prozessmanagement
  • Kommunikation, Rhetorik, Präsentation, Gruppenarbeits- und Moderationstechniken
  • Grundlagen der Auditierung und Zertifizierung, Produkt- und Prozessverbesserung
  • Einführung: integrierte Managementsysteme
  • Messung, Prüfung und Überwachung
  • Statistik und Auswerteverfahren
  • Verbesserungsprozesse
  • Prüfungsvorbereitung


Qualitätsmanager inkl. TÜV Zertifizierung (Dauer: ca. 4 Wochen)

  • Qualitätspolitik
  • Organisationskonzepte
  • Systemansatz von Managementorganisationen
  • Organisation der Qualitätstätigkeiten
    • Organisieren der Übertragung von Verantwortung und Koordinierung von Aufgaben
    • Aufgabe und Stellung des QM-Fachpersonals
    • Mechanismen der Koordination
  • Grundsätze des Prozessmanagements
  • Theorien zur Motivation in Bezug auf Qualität
  • Interpretation
    • Interpretation von Beobachtungsergebnissen
    • Bedeutung von Prüfung
    • Schätzung
    • Experiment
    • Identifikation und Vorhersage
  • Entscheidung
    • Zielkriterien und Randkriterien
    • Bedingungen und Entscheidungsverfahren
  • Einführen und Aufrechterhalten einer Problemlösung, Berichtswesen und Verantwortung
  • Qualitätsverbesserungsprojekte und -programme
  • Benchmarking
  • Analyse der Notwendigkeit von Kompetenz, Schulbildung und Ausbildung
  • Bewertung der Wirksamkeit von Ausbildung
  • Qualität in der Logistik, im Verkauf, im Kundendienst
    • Lagerhaltung
    • Produktionsplanung
    • Logistik der Auslieferung
    • Kundendienst


Qualitätsauditor inkl. TÜV Zertifizierung (Dauer: ca. 4 Wochen)

  • Organisationskonzepte
  • Normen und Richtlinien
    • Relevante Normen und Richtlinien
    • Akkreditierung und Zertifizierung
  • Auditieren
    • Produkt-, Prozess- und Systemaudits
    • Prinzipien von Interview-Techniken
  • Grundsätze des Prozessmanagements
  • Benchmarking
    • Bedeutung und Techniken von Benchmarking
  • Analyse der Notwendigkeit von Kompetenz, Schulbildung und Ausbildung
  • Bewertung der Wirksamkeit von Ausbildung


Bemerkung:

Unterrichtsformen: Dozentengeleitete Teilzeit in Präsenz oder Telelearning 100 % (ortsunabhängig)

Unterrichtszeiten:

  • Dozentengeleitete Teilzeit in Präsenz: Montag bis Freitag, von 08:00 bis 13:00 Uhr.
  • Dozentengeleitete Teilzeit in Telelearning 100 %: Der Unterricht findet über „GECS®“ jeweils von Montag bis Freitag von 08:00 - 13:00 Uhr statt.

Weitere Informationen GECS®

"""

Thema:

Modulare Qualifizierung für Akademiker

Förderstelle:

Agentur für Arbeit / BfD / ARGE / ESF etc.
http://www.arbeitsagentur.de

Die Maßnahme ist nach AZAV durch die Cert-IT als fachkundige Stelle zugelassen. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer Förderung über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. JobCenter (SGB II), durch Rentenversicherungsträger, durch den ESF (Europäischen Sozialfonds) oder nach dem Soldatenversorgungsgesetz von bis zu 100 %. Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungsdienste.

Weitere Informationen:

 Infobroschüre Telelearning

Druckversion

Direkter Link zu dieser Seite

Zurück