l Partner l Sitemap l Anmeldung 
Kostenlose Beratung unter 0800-2222336

Bezeichnung:

Wirtschaftsenglisch - Advanced C1/C2 in Kombination mit technischem Englisch

Typ:

Weiterbildung

Nächster Starttermin:

Auf Anfrage (Anfrage stellen)

 

Praktikum:

Optional/individuell

Abschlussart:

LCCI-Zertifikat, Trägerzertifikat

Voraussetzungen:

  1. Deutsch in Wort und Schrift.
  2. Ein internes Auswahlverfahren im Rahmen eines Fachgespräches ist mit "gut geeignet" zu bestehen.

Ausnahmen sind in Absprache mit der Academy 2.0 GmbH und dem Kostenträger möglich. Des Weiteren gelten die Zugangsvoraussetzungen des Kostenträgers.

Inhalt:

Die Qualifizierung besteht aus einzelnen auswählbaren Modulen. Diese Bausteine können individuell kombiniert werden.

Business English incl. LCCI-EfB Level 3 Certification (Dauer: ca. 12 Wochen)

  • Schriftliche, mündliche und auditorische Wiederholung von Vokabeln & Grammatik
  • Fortgeschrittene Grammatik
  • Fortgeschrittener Wortschatz & Business Übungen
  • Fortgeschrittener Wortschatz und Business Übungen/Module aus den Bereichen:
  • Training des Hörverständnisses mit der erworbenen Grammatik und des Wortschatzes anhand von komplexen Reden und Argumenten im Business Bereich
  • Vertiefung des Leseverstehens anhand von anspruchsvollen Texten mit Wirtschaftsschwerpunkt
  • Schriftverkehr: Verfassen von anspruchsvollen Geschäftsbriefen, kurzen & langen Berichten
  • Fortgeschrittener Wortschatz und Übungen/Module aus den Bereichen:
  • Präsentationen mit anspruchsvollem fachlichen Inhalten (Erstellen von Präsentationsmedien, (Kurz-)Vorträge halten etc.)
  • Prüfungsvorbereitung





Business English incl. LCCI-EfB Level 4 Certification (Dauer: ca. 12 Wochen)

  • Wiederholen und Vertiefen von fortgeschrittener Grammatik
  • Fortgeschrittenes Vokabular und Business-Aufgaben/Module aus den Bereichen:
  • Hörverständnistraining mit Einsatz der erworbenen Grammatik und des Vokabulars
  • Training des Leseverständnisses anhand von schwierigen Texten mit Themen aus der internationalen Wirtschaftswelt
  • Trainieren der mündlichen Kommunikationsfähigkeit:
  • Schreibfertigkeitstraining: Erstellen von anspruchsvollen Geschäftsbriefen, Berichten, Artikeln etc.
  • Präsentation komplexer fachlicher Inhalte (Erstellen von Präsentationsmedien, Halten von Kurzvorträgen etc.)
  • Bewerbungstraining
  • Vorbereitung auf die Prüfung



Technical English (Dauer: ca. 16 Wochen)

  • Übersetzungen und Bearbeitung von technischen Texten und Bedienungsanleitungen
  • Organisation und Durchführung von Geschäftskorrespondenz
  • Erweiterte situationsbezogene Kommunikation
  • Präsentation
  • Vertiefung berufsspezifischer und fachbezogener Inhalte, u. A. aus den Bereichen
  • Vermittlung von Englischkenntnissen aus dem Bereich der Technik
  • Erweiterung des technischen Wortschatzes
  • Training technischer Fachsprache



Bemerkung:

Ein Einstufungstest wird durchgeführt, um die vorhandenen Englisch-Kenntnisse inkl. Hörverständnis festzustellen und abschließend eine Einstufung in den passenden Kurs (LCCI Preliminary Level, Level 1, Level 2, Level 3 oder LCCI Level 4) vornehmen zu können.Unterrichtsformen: Dozentengeleitete Teilzeit in Präsenz oder Telelearning 100 % (ortsunabhängig)

Unterrichtszeiten:

  • Dozentengeleitete Teilzeit in Präsenz: Montag bis Freitag, von 08:00 bis 13:00 Uhr.
  • Dozentengeleitete Teilzeit in Telelearning 100 %: Der Unterricht findet über „GECS®“ jeweils von Montag bis Freitag von 08:00 - 13:00 Uhr statt.

Weitere Informationen GECS®

Thema:

Sprachen

Förderstelle:

Agentur für Arbeit / BfD / ARGE / ESF etc.
http://www.arbeitsagentur.de

Die Maßnahme ist nach AZAV durch die Cert-IT als fachkundige Stelle zugelassen. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer Förderung über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. JobCenter (SGB II), durch Rentenversicherungsträger, durch den ESF (Europäischen Sozialfonds) oder nach dem Soldatenversorgungsgesetz von bis zu 100 %. Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungsdienste.

Weitere Informationen:

 Infobroschüre Telelearning

Druckversion

Direkter Link zu dieser Seite

Zurück