l Partner l Sitemap l Anmeldung 
Kostenlose Beratung unter 0800-2222336

Bezeichnung:

Events im Medien-, Musik- und Kulturbereich, Eventmanagement

Typ:

Weiterbildung

Termine:

17.09.2020 - 21.01.2021 (Anfrage stellen)
23.09.2020 - 28.01.2021 Garantietermin (Anfrage stellen)
02.10.2020 - 08.02.2021 (Anfrage stellen)
16.10.2020 - 22.02.2021 (Anfrage stellen)
22.10.2020 - 26.02.2021 (Anfrage stellen)
02.11.2020 - 09.03.2021 (Anfrage stellen)
16.11.2020 - 23.03.2021 (Anfrage stellen)

 

Praktikum:

Optional/individuell

Abschlussart:

Trägerzertifikat

Voraussetzungen:

  1. Deutsch in Wort und Schrift.
  2. Ein internes Auswahlverfahren im Rahmen eines Fachgespräches ist mit "gut geeignet" zu bestehen.

Ausnahmen sind in Absprache mit der Academy 2.0 GmbH und dem Kostenträger möglich. Des Weiteren gelten die Zugangsvoraussetzungen des Kostenträgers.

Inhalt:

Die Qualifizierung besteht aus einzelnen auswählbaren Modulen. Diese Bausteine können individuell kombiniert werden.

Methodik der Veranstaltungsplanung (Dauer: ca. 8 Wochen)

  •  Marktstrukturen und Begriffe der Eventbranche
  • Rechtliche Zusammenhänge und Verträge
  • Vorschriften und Durchführungsbestimmungen für Veranstaltungen
  • Basiswissen Veranstaltungstechnik und technische Vorschriften
  • Praxisworkshop: Locationauswahl und -planung
  • Kalkulation und Abrechnung von Veranstaltungen
  • Projektmanagement für Events
  • Personalplanung für Events
  • Zeitmanagement kompakt
  • Veranstaltungen professionell organisieren (Aufbau)
  • Konzeption von Events - das Konzept und seine Erfolgskriterien
  • Medienarbeit on- und offline
  • Professionelle Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern
  • Einsatz, Ziel und Wirkung von Greenevents



Fachpraktische Anwendung

Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.



Projektmanagementsoftware (Dauer: ca. 4 Wochen)

  • Hauptprozesse und Tools im Projektmanagement
  • Die Definitionsphase
  • Die Planungsphase
  • Die Steuerungsphase
  • Die Abschlussphase
  • Steuerung der Projektphasen mit MS-Projekt



Fachpraktische Anwendung

Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.



Kommunikation und Konfliktlösungsstrategien im Unternehmen (Dauer: ca. 4 Wochen)

  • Die Kunst des Redens und des Zuhörens ? Kommunikationstraining
  • Ursachen und Wirkung von Konflikten ? Strategien zur Konfliktlösung und Konfliktvermeidung
  • Instrumente und Konzepte der Konfliktvermeidung und Konfliktlösung
  • Gesprächs- und Verhandlungsführung



Fachpraktische Anwendung

Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.



Bemerkung:

Unterrichtsformen: Dozentengeleitete Vollzeit, wahlweise Präsenz, Telelearning 50 % oder Telelearning 100 % (ortsunabhängig)

Unterrichtszeiten:

  • Dozentengeleitete Vollzeit in Präsenz: Montag bis Freitag von 08:00 - 16:45 Uhr
  • Dozentengeleitete Vollzeit in Telelearning 50 %: Während der Präsenzphase von Montag bis Freitag von 08:00 - 13:00 Uhr. Im Anschluss findet die Schulung über „GECS®“ in vollständiger Telelearning-Umgebung statt.
  • Dozentengeleitete Vollzeit in Telelearning 100 %: Der Unterricht findet über „GECS®“ jeweils von Montag bis Freitag von 08:00 - 16:45 Uhr statt.

Weitere Informationen GECS®

Thema:

Modulare kaufmännische Qualifizierung

Förderstelle:

Agentur für Arbeit / BfD / ARGE / ESF etc.
http://www.arbeitsagentur.de

Die Maßnahme ist nach AZAV durch die Cert-IT als fachkundige Stelle zugelassen. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer Förderung über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. JobCenter (SGB II), durch Rentenversicherungsträger, durch den ESF (Europäischen Sozialfonds) oder nach dem Soldatenversorgungsgesetz von bis zu 100 %. Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungsdienste.

Weitere Informationen:

 Infobroschüre Telelearning

Druckversion

Direkter Link zu dieser Seite

Zurück