l Partner l Sitemap l Anmeldung l Downloads 
Kostenlose Beratung unter 0800-2222336

Bezeichnung:

Technische/r Betriebswirt/in (IHK)

Typ:

Weiterbildung

Nächster Starttermin:

02.12.2016 (Anfrage stellen)
16.12.2016 (Anfrage stellen)
04.01.2017 (Anfrage stellen)
07.02.2017 (Anfrage stellen)
21.02.2017 (Anfrage stellen)
03.03.2017 (Anfrage stellen)
05.04.2017 (Anfrage stellen)

 

Praktikum:

Optional/individuell

Abschlussart:

IHK-Abschlussprüfung, Trägerzertifikat

Voraussetzungen:

  1. Eine Prüfung zum/zur Industriemeister/-in oder vergleichbare technische Meisterprüfung oder
  2. eine staatlich anerkannte Prüfung zum/zur Techniker/-in,
  3. zum/zur Technischen Fachwirtin oder
  4. zum/zur Ingenieur/-in mit wenigstens 2-jähriger einschlägiger beruflichen Praxis.
  5. Ein internes Auswahlverfahren im Rahmen eines Fachgesprächs ist mit "gut geeignet" zu bestehen.
Des Weiteren gelten die Zugangsvoraussetzungen des Kostenträgers. Ausnahmen sind in Absprache mit der Academy 2.0 GmbH und dem Kostenträger möglich.

Inhalt:

  • Lern- und Arbeitsmethodik
  • BWL und rechtliche Grundlagen
  • Volkswirtschaftslehre
  • Unternehmensführung/ -steuerung
  • Rechnungswesen
  • Finanzierung und Investition
  • Material-, Produktions- und Absatzwirtschaft
  • Betriebliches Management
  • Personalmanagement
  • Informations- und Kommunikationstechniken
  • Prüfungsvorbereitung schriftliche Prüfung
  • Prüfungsvorbereitung mündliche Prüfung

Bemerkung:

Unterrichtsformen: Dozentengeleitete Vollzeit in Präsenz oder Telelearning

Für das Bildungsziel Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/-in (IHK) ist je nach Vorkenntnissen eine Lehrgangsdauer von 7 bis 9 Monaten vorgesehen. In Ausnahmefällen kann durch einen späteren Einstiegspunkt der Lehrgang auf 6 Monate verkürzt werden.

Thema:

Fachwirte (IHK)

Förderstelle:

Agentur für Arbeit / BfD / ARGE / ESF / Meister-BAföG etc.
http://www.arbeitsagentur.de

Die Maßnahme ist nach AZAV durch die Cert-IT als fachkundige Stelle zugelassen. Es besteht die Möglichkeit einer Förderung über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. JobCenter (SGB II), durch Rentenversicherungsträger oder nach dem Soldatenversorgungsgesetz von bis zu 100 %. Eine Finanzierung über Meister-BAföG ist ebenfalls möglich. Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungsdienste.

Weitere Informationen:

 Infobroschüre Telelearning

Druckversion

Direkter Link zu dieser Seite

Zurück